Pünktlich zum Beginn der Hallensaison…

Dank eines ereignisreichen und erfolgreichen Jahres, in dem wir vier tolle Wettkämpfe ausgerichtet haben, ist es uns jetzt möglich, dringend notwendige Sportgeräte anzuschaffen und andere wichtige Investitionen zu tätigen.

Einen ganz großen Dank noch einmal an alle, die uns unterstützt haben. Nur mit vielen ehrenamtlichen Helfern und unseren Sponsoren ist folgendes möglich:

Die Anschaffung von

..zwei 1,5 kg Disken, sechs 2 kg Medizinbälle, vier 1 kg Schleuderbälle, zwei 5 m Schlagseile, zwei Softbälle, fünfzehn Springseile

und

  • zwei Stoppuhren, die elektronisch auslesbar sind
  • zwei Kameras für den Zieleinlauf
  • ein Kaffeeautomat für unseren Verkauf von Kaffee und Kuchen

für die nächste Wettkampfsaison.

Hessische Meisterschaften U16 – 2x Bronze für Emma, Malia auf Platz 4 und 8

Bei den Hessischen Schülermeisterschaften in Gelnhausen messen sich dieses Wochenende die besten Sportler und Sportlerinnen aus Hessen in den Einzeldisziplinen.

Beim Kugelstoßen konnte Malia im ersten Versuch mit 9,62m den besten Versuch einbringen. Diese Weite reichte für den Endkampf der besten 8 von 15 Starterinnen.

Emma beendete den Vorkampf mit 11,81m und wurde zwischendurch auf den vierten Rang verdrängt. Da Emma hier nicht ohne Medaille rausgehen wollte, muss Sie nochmal zulegen. Der Vierte und Fünfte Versuch blieben ungültig… da musste Sie im letzten Stoß alles auf eine Karte setzen. Und das gelang ihr auch: 12,25m. So weit hatte Sie in dieser Sommersaison noch nicht gestoßen. Platz 3 und Bronze im Gepäck!

Das Diskuswerfen wurde aus Werfersicht im Vorfeld schon als eines der Highlights der Meisterschaften gesehen. Drei Damen aus Hessen gehören auch zu den Besten Werferinnen in Deutschland!

Unsere beiden Damen kamen gleich im ersten Durchgang gut in den Wettkampf rein. Emma warf 34,31m und Malia startete mit 26,09m. Die Konkurrenz machte es ähnlich. Nach dem Vorkampf lag Emma auf Platz 3 und Malia lauerte auf Platz 5.

Im Endkampf konnte sich Emma leider nicht mehr steigern, der große Wurf blieb „noch“ aus! Sie erzielte aber eine tolle Serie und holte sich unter den Top-Werferinnen eine zweite Bronze-Medaille an diesem Tag!

Malia warf ebenfalls eine tolle Serie und konnte sich dann im vierten Versuch nochmal auf 28,73m (Saisonbestleistung) steigern. Damit sicherte Sie sich den vierten Platz!

Für beide heißt es jetzt den Aufwärtstrend ins Training mitzunehmen und bei den Süddeutschen nochmal anzugreifen!

Im Weitsprung am Vormittag kam Emma mit dem Anlauf nicht zurecht und musste nach drei Versuchen und 4,84m „die Sachen packen“. Dafür war der Kopf dann für die tollen Ergebnisse in Kugel und Diskus frei…

Hessische Block U14

Am zweiten Tag der Hessischen Block in Flieden ging Anna-Lena Böhle in der Altersklasse W12 im Block Wurf an den Start. Die „Vielseitigkeitsprüfung“ mit 75m, 60mHürden, Weitsprung, Kugel und Diskus hatte 16 Teilnehmerinnen.

Den ersten Start absolvierte Anna-Lena über 60m Hürden. Hier konnte sie sich in 11,42sek gegenüber dem ersten Wettkampf (11,69sek) deutlich steigern.

Im Diskuswurf lies Anna-Lena die 0,75kg-Scheibe auf 22,99m fliegen. Dort holte Sie die meisten Punkte im Feld der Mehrkämpferinnen.

Über 75m musste Sie die Punkte wieder hart erkämpfen. Mit 11,18sek lief Anna-Lena zwar Bestleistung. Gegenüber den Mitstreiterinnen fehlten aber ein paar Zehntel und damit auch einige Punkte.

Im Weitsprung startete Anna-Lena mit 3,90m. Gefolgt von einem Ungültigen zweiten Versuch und 3,92m im letzten Durchgang.

Abschließend kam Sie dann mit 6,59m im Kugelstoßen in die Wertung.

Unter den 16 Starterinnen belegte Anna-Lena bei ihren ersten Hessischen Meisterschaften einen tollen 5. Platz.

Hessische Blockmeisterschaften

Vizehessenmeister für Emma – Emma und Malia mit Jahresbestleistung in Flieden erfolgreich.

Unsere beiden Damen starteten heute bei den Hessischen Blockmeisterschaften im Blockwurf mit 100m, 80mHürden, Weitsprung, Kugel und Diskus.

Gleich am Morgen um 10:00 Uhr war der Fokus auf das Diskuswerfen. Hier konnte Emma mit guten 34,72m die Top-Leistung von letzter Woche bestätigen.

Malia machte ihren 4. Wettkampf im Bereich 24-25m und brachte sich mit 24,78m in die Punkteliste ein.

Im Hürdensprint (Wackeldisziplin der Mehrkämpfer) konnten sich beide gegenüber dem letzten Mehrkampf deutlich steigern.

Das Kugelstoßen bleib für beide im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Emma blieb mit 11,67m etwas hinter den zwei starken Konkurrenten aus Südhessen. Malias weitester Stoß landete bei 9,64m.

Zwischenstand um 13:30 Uhr nach 3 von 5 Disziplinen: Emma auf Platz 3, Malia auf Platz 9.

Jetzt hieß es nochmal Kräfte tanken für den Weitsprung und die 100m.

Im Weitsprung kam Emma auf 5,00m, Malia erzielte 4,39m. Damit haben die Damen vor dem abschließenden 100m-Lauf ihre Positionen gehalten und einen Mehrkampf ohne große Einbrüche absolviert.

Hier erreicht Emma mit 13,71sek eine für Sie gute Zeit und belegte in der Endabrechnung einen tollen zweiten Platz hinter Mia Haselhorst (LG Eintracht Frankfurt), die auch bei den Deutschen Meisterschaften in der Spitze mitmischen wird. Mit dem Hintergrund, das in den Sprint/Sprung-Disziplinen aufgrund der Knieverletzung noch die Spitzigkeit fehlt, eine passable Ausgangsposition für die Deutschen Mehrkampf Anfang August.

Malia erzielte mit 14,26sek über 100m einen guten Abschluss und rangiert am Ende eines anstrengenden Block-Mehrkampfs mit 2302 Punkten auf dem 8. Platz.

Nils Kollmar Hessischer Vizemeister

Bei den Hessischen Meisterschaften der Aktiven belegte Nils Kollmar mit 50,89m den zweiten Platz. Er musste sich diesmal seinem jahrelangen Wurffreund Marius Rosbach vom TV Elz (52,03m) geschlagen geben. Leider konnte die sehr stabile Wurf-Serie von Nils (schlechtester Wurf landete bei 49,25m) dabei auch nicht helfen.

Unsere ehemalige Kugelstoßerin Patrizia Römer (startet seit diesem Jahr für Jahn Treysa) erzielte gute 15,17m im Kugelstoßen und holte sich wieder den Titel bei den Damen.

Isabel Cramer kam beim Diskus als U20 Athletin bei den Frauen mit 41,88m auf einen guten 5. Platz.

Emma löst Ticket für Deutsche Einzel

Bei den Regionsmeisterschaften in Marburg starteten heute Malia und Emma um ihre Form noch einmal unter Wettkampfbedingungen vor den Hessischen Blockmeisterschaften zu testen.

Diskus, 100m und Kugel gehörten hier zum Leistungscheck, den beide aus dem vollen Training heraus absolvierten.

Erstmalig gute Wetterverhältnisse ließen eine Steigerung der beiden Mehrkämpferinnen vermuten. Das gleich der erste Wurf ein Kracher wird, damit hatte keiner gerechnet:

Mit 36,80m steigerte Emma ihre Bestleistung gleich um einen Meter und sicherte sich damit das Ticket für die Deutschen Einzelmeisterschaften in Bremen Anfang Juli!

Malia stabilisiert ihre Wurfweiten langsam auch im Wettkampf – der Ausrutscher nach oben lässt noch leider auf sich warten! Mit 25,24m konnte Sie bei den Mittelhessen aber gut mithalten und sich auf dem dritten Platz wiederfinden.

Über 100m lief es für die Damen nicht so gut. Beide Zeiten (14,21sek für Emma und 14,62sek für Malia) sind klar unter dem Leistungsvermögen.

Dafür geht es in Kugel langsam wieder nach oben. Da beide außer Wertung starteten, blieben den beiden Damen nur 3 Stöße zum Test. Dafür sprangen recht ordentliche 11,69m für Emma und 9,86m für Malia raus. Für beide Saisonbestleistung und ein Aufwärtstrend für die kommenden Blockmeisterschaften!

Matthis Leon Wilhelm siegt in Dresden

Trotz wechselnder Winde holte er sich wiederholt im letzten Versuch den Tagessieg mit einer Weit von 7,42m.

Matthis fliegt auf sensationelle 7,69m

Knaller zum Saisoneinstieg

Das Herborner Sparkassensportfest lädt jährlich zum „Stelldichein“ der besten Weitsprunger Deutschlands ein. Auch für unser Vereinsmitglied Matthis Leon Wilhelm (TSV Bayer Leverkusen) immer wieder eine beliebte Veranstaltung in seinem Wettkampfkalender.

Doch der Saisoneinstieg begann alles andere als gut. Wechselnde Winde und Anlaufprobleme machten die ersten Versuche ungültig. Aufgrund der unterschiedlichen Besetzungen in den Altersklassen konnte Matthis aber mit allen sechs Versuchen planen.

Beim letzten Versuch sollte dann alles passen. Wind, Anlauf und vor allem der Fuß am Brett waren nahezu optimal. Was bei den Bedingungen passieren kann, zeigte Matthis deutlich: 7,69m!

Eine Steigerung von 13cm gegenüber der Bestweite aus 2018 in Weinheim.

Wer nicht weiß, wie weit das ist: Der PKW Suzuki Swift ist 3,84m lang. Also zwei Suzuki Swift hintereinander ergeben die Weitsprungweite von Matthis!

Damit holte sich Matthis nicht nur den Sieg, sondern auch den in 2018 abgegebenen Stadionrekord zurück! Die verdiente Siegerehrung sieht man hier im Video:

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“, waren die Worte der Familie Wilhelm. Jetzt können die nächsten Wettkämpfe entspannt angegangen werden, da die Qualifikation (7,65m) für die Deutschen Meisterschaften in Berlin (03./04.08.) sicher ist.

Wir gratulieren Matthis zu dieser tollen Leistung und wünschen für die Saison alles Gute und weitere Treffer am Brett!

Schülersportfest U12 am 21.05.2019

Liebe Leichtathletik-Freunde aus der Region,

recht kurzfristig, aber mit einem 14-tägigen Zielsprint wollen wir euch für unser kleines Schülersportfest der Klassen W/M 10/11(U12) einladen. 

Inhalt:
Geplant ist der klassische Dreikampf (50m, Weit und Ball) sowie 800m (optional für alle Lauffreunde). 
Der Startschuss fällt um 18:00 Uhr. Der letzte Lauf ist gegen 19:30 Uhr geplant.

Zeitmessung: 
Bei den Läufen möchten wir darauf hinweisen, dass wir Handzeitnahme und parallel die elektr. Zeitmessung testen wollen. Da die letzte Inbetriebnahme eine Weile her ist, können wir nichts garantieren.

Helfer/Ablauf:
Bei mehr als 5 TN wäre es super, wenn ihr einen Helfer mitbringen könnt. Dieser kann gerne mit einer Altersklasse in der Riege mitlaufen. 

Wir würden uns freuen, ein paar Trainer und Ihre Kids aus der Region in Frankenberg begrüßen zu dürfen.

Ausschreibung/Einladung Schüler-Sportfest U12