Sportler mit Rucksäcken ausgestattet

Letzte Woche wurden die ersten von insgesamt 35 Rucksäcken überreicht.

Frank Materna (links) und Manuel Nolte (rechts) mit der Trainingsgruppe ü12 (Jugend und Aktive)

Aufgrund der tollen finanziellen Unterstützung durch die Firmen Holzbau & Dachdeckerei Nolte (www.Noltehaus.de) und Balzer (www.balzernet.de) konnte der Eigenanteil auf 10€ reduziert werden.

Wir danken den großzügigen Sponsoren, Intersport Kettschau für die ansprechenden Konditionen und Frank Materna für die Organisation.

Wanderung zum Saisonabschluss 2022

Einmal nicht im Stadion Runden laufen, sondern entspannt mit der „Sportfamilie“ wandern. Unter diesem Motto waren wir mit ca. 80 Sportlern, Trainern und Angehörigen rund um Frankenberg am Samstag (15.10.2022) unterwegs.

Anschließend folgte ein gemütliches Beisammensein im Stadion mit Grillen und Spiele für die Jüngsten.

Ein paar Bilder sind in unserer Galerie zu sehen.

Schnelle Zeiten in Allendorf

Beim Abschlusswettkampf der Läufer in Allendorf gab es nochmal tolle Leistungen durch unseren Nachwuchs.

In einem starken Feld der M10 belegte Olaf Heimermann einen tollen dritten Platz. Bei guter Laufeinteilung erreichte Olaf nach 2 Runden das Ziel in einer Zeit von 3:10,21 Minuten.

In der W12 ging unser Lauf-Trio Malin Materna, Filiz Nolte und Lara Stein an den Start. Gleich von Beginn an machte Lara mit Filiz Tempo. Nach der ersten schnellen Runde setze sich Lara leicht ab und konnte das Tempo nahezu ins Ziel retten. In 2:39,19 Minuten erzielte sie wieder eine Top-Zeit!

Filiz lief in sehr guten 2:44,85 Minuten ins Ziel und kann ebenso auf eine tolle Saison zurückblicken. Als dritte im Bunde erreichte Malin in 3:05,64 Minuten das Ziel. Das Trio geht nun in die verdiente Pause, bevor es gemeinsam motiviert in neue Staffelabenteuer 2023 geht.

Im gleichen Starterfeld, aber doch einen Lauf alleine vorne weg absolvierte Sebastian Renner (M14). Ihr ging erstmals über die 800m an den Start. Als wäre sein „Name“ Programm nahm er sein Herz in die Hand und absolvierte eine zu schnelle erste Runde. Gutes Stehvermögen brachten Sebastian ein tolle Endzeit von 2:29,60 Minuten.

Gut gelaunt – auch nach dem Lauf!
V.l. Sebastian, Malin, Lara, Filiz und Olaf

Werfer zum Abschluss in Twiste

Joanne, Josephine, Ben und Maximilian mit neuen Bestleistungen!

Am Ende der Saison gab es in Twiste zu Gedenken an Ulrich Hundertmark noch ein Abschlusswettkampf. Diesen nutzen unsere Nachwuchsathleten trotz extrem großer Teilnehmerfelder nochmal zu neuen Bestleistungen. Im Diskuswurf steigerten sich die Zwillinge Joanne und Josephine auf 23,42 bzw. 25,11m. Im gleichen Wettkampf erzielte Anna-Lena starke 27,00m. Ben Vollmar konnte sich auf 24,30m verbessern. Auch wenn bei der U20 und den Frauen „die Luft raus ist“, so kam Emma Scholl nochmal auf starke 34,80m. Kim-Zoe Langendorf warf bei den Frauen die 1kg-Scheibe auf 30,39m. Isabel Cramer erzielte knappe 7cm mehr. Malia Siegfried warf 27,88m.

Bei den Jungs kam zudem Maximilian Kahl auf 23,41m. Tiago Siegfried warf 30,95m, Steven Langendorf erzielte 37,78m.

Die beste Leistung mit der Kugel aus Frankenberger Sicht erzielte heute Anna-Lena mit starken 10,57m. Josephine konnte 7,52m erzielen. Joanne erreichte 7,27m.

Emma erzielte mit der 4kg-Kugel gute 10,25m. Malia kam auf 8,56m. Isabel stieß 8,05m. Kim-Zoe drehte hier den Spieß um und erreichte gute 8,92m.

Bei den Jungs kam Steven auf solide 11,90m. Tiago stieß die 4kg-Kugel auf 9,29m. Maximilian steigerte seine Bestleistung auf 7,44m. Ben kam nochmal auf gute 8,95m.

Jetzt heißt es erstmal Pause und Ausruhen. Ab Mitte Oktober wird die Saison 2023 in Angriff genommen.

3x Gold & 1x Bronze mit Staffeln

Bei den Kreisstaffelmeisterschaften in Korbach gab es diesen Sonntag Grund zur Freude! Unsere beiden Staffeln in der U14 holten binnen 5 Minuten jeweils den Kreismeistertitel nach Frankenberg.

Vorgelegt hatten die Damen in der Besetzung Pauline Wilhelm, Filiz Nolte, Sarina Hinkel und Malin Materna.

Nach einem starken Beginn übergab Pauline als Führende den Staffelstab auf Filiz. Durch eine gute Kurve und den soliden Wechsel auf Sarina blieben die Damen auf Position 1. Auch Sarina machte den Abstand größer. Als Vierte lies sich Malin auf den letzten Metern den Sieg nicht nehmen. Als Zielzeit gab es eine hervorragende 42,76 Sekunden.

Sarina, Filiz, Malin und Pauline

Die Jungs gingen mit Arne Schwarz, Lennart Hardes, Lennart Heldmann und Linus Stuhlmann an den Start. Hier konnte Arne ebenfalls als Führender den Stab an Lennart übergeben. Auch der zweite Wechsel an Lennart war super, so dass Lennart bis zum dritten Wechsel auf Linus die Führung behaupten konnte. Linus brachte dann den zweiten Sieg sicher nach Hause! Die Siegerzeit lag bei 43,09 Sekunden.

Lennart und Lennart (hinten)
mit Arne und Linus

In der U16 konnten wir eine männliche Staffel über 4x100m stellen. Hier wechselten Tiago Siegfried, Sebastian Renner, Maximilian Kahl und Silas Schmidt drei ordentliche Übergaben. Am Ende reichte es hier für Platz 3 in 53,99 Sekunden.

Sebastian, Tiago, Maximilian und Silas

Den dritten Titel räumten die Damen der U14 über 3x800m ab. Sarina und Pauline liefen hier schon einen soliden Vorsprung heraus, den Filiz dann nochmal weiter ausbaute. Am Ende hatten die drei Damen fast eine Minute Vorsprung auf die nächsten Plätze.

Pauline, Filiz und Sarina

Anna-Lena Böhle im Hessentrikot

Am Samstag hatte unsere Mehrkämpferin Anna-Lena die große Ehre für den Hessischen Leichtathletik-Verband bei einem Länder-Vergleichswettkampf anzutreten.

Der HLV veranstaltete am Samstag (zusammen mit dem TSF Heuchelheim als örtlichem Ausrichter den traditionellen Jugend-Vergleichskampf für die Altersklasse U16 (männlich & weiblich).

Das sportliche Kräftemessen fand zwischen den Landesverbänden Bayer, Baden-Württemberg und Hessen statt. Zum Wettbewerb gehören die Disziplinen 100 m, 300 m, 800 m, 80 m Hürden, 300 m Hürden, 4×100 m, 3×800 m, 3×1000 m, Hochsprung, Weitsprung, Dreisprung, Stabhochsprung, Diskuswerfen, Kugelstoßen, Speerwerfen und Hammerwerfen.

Jeder Landesverband kann pro Disziplin zwei TeilnehmerInnen melden. Pro Athlet sind maximal zwei Einzel- und ein Staffel-Start erlaubt.

Anna-Lena ging im Diskuswerfen an den Start und kam auf 25,80m.

Die große Siegerehrung mit der Pokal-Übergabe für das beste Team (leider waren es diesmal nicht die Hessen) erfolgte am Abend mit einer großen Abschlussparty. Eigentlich das beste an der ganze Veranstaltung…

Das hessische Team umfasste knapp 50 Nachwuchskräfte aus rund 25 Vereinen.

Alle vier Speerwurf-Titel der Schüler M12-M15 gehen nach Frankenberg!

Bei ungewohnt kühlen Temperaturen testeten zudem einige Athletinnen und Athleten nochmal Ihre Form über die Sprintstrecke und Hürden. Dazu kamen im Kugelstoßen nochmal gute Ergebnisse. Auch die abschließenden Mittelstrecklerinnen wussten zu überzeugen.

Den Start machten unsere U14 über die 60m Hürden. Man kann es „Hass-Liebe“ nennen, denn so gerne man es trainiert, genauso viel Respekt hat man in den ersten Jahren im Wettkampf.

Vier Damen – vier Bestleistungen!

Dabei waren Pauline Wilhelm (12,28s) und Paula Hartmann (12,96s) vom Verein die schnellsten.

Pauline
Paula

Niara Christ (13,18s) und Malin Materna (13,40s) kamen aber auch gut mit neuen Bestzeiten ins Ziel!

Niara und Malin

Bei den Jungs ging Arne Schwarz an den Start. Für ihn war es aufgrund der schweren Arm-Verletzung mit Operationen im Frühjahr nur eine kurze Saison. Daher sind seine 12,88 Sekunden beim ersten Hürdenlauf in 2022 sehr ordentlich.

Im Kugelstoßen der M13 lieferten sich Linus Stuhlmann und Ben Vollmar einen Zweikampf mit zwei neuen Bestleistungen. Ben kam erstmals über 9m (9,13m), Linus konterte mit tollen 9,27m.

Johannes Kessler stieß 7,74m. Arne Schwarz erzielte 7,38m, Lennard Heldmann kam auf 6,73m.

Der beste Versuch von Lennart Hardes (M12) landete bei guten 7,80m.

Bei den Damen stieß Paula die Kugel auf 6,07m (Bestleistung eingestellt).

In der M15 kam Tiago bei Regen auf 9,11m.

Emma Scholl und Malia Siegfried gingen in der U20 an den Start. Emma stieß die Kugel auf 10,67m. Malia kam diesmal auf 8,51m.

Trotz schlechtem Wetter gut gelaunt

Im Sprint über 75m gab es ebenfalls tolle Leistungen, teils sogar Bestzeiten.

Allen voran steigerte sich Pauline Wilhelm auf starke 10,97 Sekunden.

Pauline mit Blick nach vorne

Niara lief 11,82 Sekunden. Paula Hartmann erreichte nach 11,72 Sekunden das Ziel, direkt dahinter Malin Materna (11,90s). Lara Stein lief in der W12 gute 11,11 Sekunden.

Arne, Lennart und Lennart in Top-Form!

Bei den Herren steigerte Arne seine Bestzeit auf 10,90 Sekunden. Lennart Heldmann kam in 11,33 Sekunden ins Ziel. Nach guten 10,99 Sekunden lief Lennart Hardes (M12) ins Ziel.

Über 100m erzielte Silas Schmidt eine neue Bestzeit: 14,15 Sekunden!

Silas im Ziel

Sehr große Teilnehmerfelder gab es bei den Kreismeisterschaften im Speerwurf. Hier holten unsere Sportlerinnen und Sportler gleich 5 Titel (Lara und die Wilden Männer) in die Trainingsgruppe.

Lara Stein (aktuell noch LG Eder) gewann in der W12 (13,17m). Malin kam auf 10,68m.

Niara warf den Speer in der W13 auf 13,71m.

Frankenberger Schüler holen alle vier Titel nach Hause!

In der M12 kam Lennart Hardes als Kreismeister auf 20,52m. In der M13 gab es einen Doppelsieg. Hier holte Ben den Kreismeistertitel mit guten 31,70m. Linus warf 24,45m. Arne (21,13m), Lennard Heldmann (20,05m) und Johannes (19,00m) komplettierten die Frankenberger Wurfstärke!

In der M14 siegte Maximilian Kahl mit neuer Bestleistung von 29,67m. Tiago kam in der M15 erstmals über die 30m-Marke und beendete mit 30,39m den Wettkampf als Kreismeister! Silas warf 16,55m.

Maximilian und Tiago – Kreismeister Nr. 3 und Nr. 4 !!!

Emma lies den Speer auf 29,08m fliegen und holte die Vizemeisterschaft.

Beim Weitsprung der Jugend gab es durch immer wieder auftretende Winde Anlaufschwierigkeiten. Für Malia wurde der beste Versuch mit 4,39m gemessen. Emma landete bei 4,69m.

Läuferisch zeigten dann nochmal unsere Mittelstrecklerinnen ihr Können. Lara Stein gewann die 800m der W12 in starken 2:39,54 Sekunden. Sophia Priester (W13) erreichte das Ziel in 3:09,81 Minuten.

Lara Bornscheuer (W14) durfte mit den Herren in einem Lauf ihr taktisches Geschick zeigen. Sie kam nach guten 2:48,68 Minuten in Ziel.

Die Prämien sind da und wurden auch schon eingesetzt

Heute haben wir unsere neuen Prämien aus der „Scheine für Vereine“ Aktion von Rewe ausprobiert. Dank der überwältigenden Anzahl an Scheinen, konnten wir uns sogar drei Prämien sichern. Wir haben uns für ein Schwungtuch, Slalomstangen und ein Pedalo entschieden. Die Kinder hatten großen Spaß!
Eine herzliches Dankeschön an alle fleißigen Scheinesammler!

Startgemeinschaft Frankenberg/Korbach erreicht in der U20 Platz 8 bei Deutscher Meisterschaft

Unsere Frankenberger Damen Janine Cramer, Emma Scholl und Malia Siegfried erreichen mit der Startgemeinschaft aus Korbach einen tollen achten Platz beim Finale in Hamburg.

DM – Top 8 ! Ein toller Erfolg für unsere Damen

Malia konnte dabei Ihre Hürdenbestzeit auf 17,55 Sek steigern und lieferte wichtige Punkte. Zudem kam Sie im Weitsprung und über 100m zum Einsatz. Mit dem Start in der zweiten Staffel absolvierte Sie ein ordentliches Sprintprogramm.

Emma lief zunächst die 800m in 2:43min und kam mit der Kugel auf 10,31m.

Im Speerwurf steuerte Emma noch weitere Punkte mit 29,41m dazu. In der abschließenden ersten Staffel lief die Mehrkämpferin dann eine gute Schlussgerade!

Janine war vermutlich die einzigste Werferin, die sich für die Mannschaft auch über 3000m einbrachte. Nach guten 24,78m im Diskus lief Sie dann fünf Stunden später die 3000m in 14:25 ins Ziel und sicherte wichtige Punkte.

Unterm Strich war die Startgemeinschaft Frankenberg/Korbach mit dem Ergebnis in Hamburg nur knapp unter der Qualifikationsleistung von Koblenz geblieben – obwohl drei Athletinnen ausgefallen waren. Ein toller Erfolg für die Damen in der U20.