Laufcup Waldeck-Frankenberg geht auf die Zielgerade. Tolle Ergebnisse für den TSV Frankenberg beim Volkslauf in Schmillinghausen.

Frankenbergs Nachwuchssportler zeigten sich in Schmillinghausen erfolgreich.

Am Samstag richtete der TSV Schmillinghausen seinen schon zur Tradition gewordenen Volkslauf im Rahmen des Laufcups Waldeck-Frankenberg aus. Die verhältnismäßig lange Anreise nahmen vier Nachwuchssportler des TSV mit Ihren Eltern und Ihrem Betreuer Martin Würz auf sich.

Belohnt wurden die Frankenberger hierfür mit guten Ergebnissen in ihren Wettkampfklassen.

Emilia Kahl startete für den TSV Frankenberg in der Wettkampfklasse Bambini, Geburtsjahr 2014. Über eine Strecke von 400 Metern konnte Emilia in einem ihrer ersten Rennen eine tolle Endzeit von 0:03:11 Minuten erzielen und sicherte sich damit den 4. Platz in ihrer Klasse.

Ihr Bruder Maximilian Kahl ging für den TSV in der Wettkampfklasse U12 M 11 an den Start. In diesem Wettkampf mussten 1000 Meter absolviert werden. Maximilian bestätigte seine gute Form mit dem Erreichen eines sehr guten zweiten Platzes. Er benötigte hierfür 0:04:06 Minuten.

In der Wettkampfklasse U12 W 9 starteten Malin Materna und Greta Schmidtmann.

„Gold“ und „Silber“ für den TSV Frankenberg.

Die beiden Nachwuchssportlerinnen des TSV liefen über eine Distanz von 1000 Metern sehr souverän. Malin beendete den Wettkampf in einer sehr guten Zeit von 0:04:17 Minuten und holte sich damit den Sieg in ihrer Altersklasse. Silber ging an die zweite Frankenberger Sportlerin Greta Schmidtmann. Für Greta zeigte die Stoppuhr zum Ende des Wettkampfes 0:04:44 Minuten an.

Greta Schmidtmann kurz vorm Zieleinlauf.

Martin Würz startete in der Wettkampfklasse M 45 über 10500 Meter für den TSV Frankenberg. Würz beendete das Rennen mit einem zweiten Platz in seiner Wettkampfklasse in der Zeit von 0:51:10 Minuten und komplettierte mit seiner Leistung die guten Ergebnisse für den TSV Frankenberg.

In den drei noch ausstehenden Läufen zum Laufcup gilt es für die Frankenberger die guten Leistungen zu bestätigen.

Carlotta Röhle überzeugte mit einem Sieg beim Abendlauf in Hemfurth.

Nach der Ferienpause wurden am vergangenen Freitag die Wettkämpfe zum Laufcup Waldeck-Frankenberg wieder aufgenommen. Bevor das Gewitter über dem Edersee tobte, konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Wettkämpfe größtenteils im Trockenen beenden.

Aufgrund der zeitgleich stattfindenden Wettkämpfe im Stadion des TSV in Frankenberg starteten nur zwei Sportlerinnen in Hemfurth.

Carlotta Röhle startete in der Wettkampfklasse Bambini U8 W über eine Strecke von 400 Metern. Neben ihr gingen weitere 17 Sportlerinnen in ihrer Wettkampfklasse an den Start. Carlotta konnte, wie in den Läufen zuvor, erneut überzeugen und sicherte sich mit einem starken Endspurt den Sieg mit einer Sekunde Vorsprung (0:01:36) vor ihrer Kontrahentin vom Skiclub Usseln.

Calotta Röhle (TSV Frankenberg) passiert die Ziellinie als Siegerin.

Als zweite Sportlerin startete Emma Paulus für den TSV Frankenberg in der Wettkampfklasse U 10 W8. In ihrer Klasse musste eine anspruchsvolle Strecke über 1000 Meter absolviert werden. Emma lief sehr konzentriert und holte den Sieg mit einer Zeit von 0:04:30 Minuten nach Frankenberg.

Beide Sportlerinnen können mit Ihren erreichten Ergebnissen sehr zufrieden sein und können sich auf weitere Wettkämpfe freuen.

Carlotta Röhle siegt beim Gellershäuser Abendlauf bei den Bambini. Weitere Frankenberger Kinder waren am Start.

TSV Frankenberg startete in Gellershausen beim dortigen Abendlauf.
(von links: Yassin Sadaoui, Carlotta Röhle, Celia-Madline Würz und Maximilian Kahl).

Das Wochenende steht im Zeichen des Laufsports für die Kinder und Jugendlichen des TSV Frankenberg.

Bereits am Samstag ist eine Gruppe von Athleten nach Gellershausen gereist, um an dem dort ausgetragenen Abendlauf teilzunehmen. Aufgrund des am Sonntag in Frankenberg stattfindenden Fitnesslaufes war die Teilnehmerzahl deutlich kleiner als am Pfingstmontag in Usseln.

Bei guten Wetterverhältnissen konnte unserer Nachwuchs insgesamt gute Leistungen erreichen.

Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Carlotta Röhle in der Bambiniklasse W7. Carlotta musste eine Stadionrunde von 400 Metern absolvieren. Den Grundstein für ein tolles Ergebnis legte Carlotta bereits beim Start. Sie konnte sich in Ihrer Altersklasse sehr schnell absetzen und lief mit einer Zeit von 0:01:04,4 Minuten unter dem Beifall zahlreicher Zuschauer ins Ziel. Damit gewann sie Ihre Altersklasse. Insgesamt bei den Bambinis (Zieleinlaufliste) belegte die junge Frankenberger Sportlerin den 2. Platz.

Carlotta Röhle beim Zieleinlauf.

In der Wettkampfklasse U12 W 10 ging Celia Madeline Würz an den Start. Während die Bambinis eine Stadionrunde laufen mussten, ging es in dieser Wettkampfklasse nach dem Absolvieren der Stadionrunde auf eine schwere Wendestrecke. Insgesamt mussten 1000 Meter absolviert werden.

Celia konnte nach einem verpatzten Start aufholen und erzielte dennoch in einem starken Teilnehmerfeld mit einer Zeit von 0:04:14,2 den fünften Platz. Celia hat nun die geforderten 5 Rennen für die Wertung des Laufcup-Waldeck-Frankenberg beendet und ist in der Cup-Wertung nun auf Platz 3.

Bei den männlichen Teilnehmern startete in dieser Wettkampfklasse Yassin Sadaoui. Yassin konnte mit einer konstanten Leistung den Wettbewerb beenden und sammelte damit weitere Punkte für die Laufcupwertung.

Yassin, stolz auf seine Leistung.

Maximilian Kahl ging für den TSV Frankenberg in der Wettkampfklasse U12 M11 an den Start. Auch hier musste über eine Strecke von 1000 Metern gekämpft werden.

Maximilian, dem ein guter Start gelang, zeigte über die gesamte Strecke eine starke Leistung. Er erreichte einen tollen 3. Platz mit einer Zeit von 0:04:06,2 Minuten. Mit dieser guten Leistung konnte er seine bisher gezeigten Ergebnisse in der Laufcup-Wertung bestätigen.

Maximilian Kahl sicherte sich mit seinem 3. Platz in Gellershausen weitere wichtige Punkte für die Wertung im Laufcup-Waldeck-Frankenberg.

Mit großer Vorfreude auf den Frankenberger Fitnesslauf, reisten am Ende des Tages die Kinder des TSV , zufrieden zurück nach Frankenberg.

Gute Platzierungen beim Pfingstlauf „Rund um Usseln“ am 10.06.2019 für die Sportler des TSV Frankenberg

Am Pfingstmontag reiste eine Delegation des TSV Frankenberg nach Usseln, um an dem Pfingstlauf „Rund um Usseln“ teilzunehmen. Für die Nachwuchssportler galt es eine schwierige Strecke mit einer schweren Steigung zu absolvieren. Bei frühsommerlichen Temperaturen erzielten die Frankenberger sehr gute Ergebnisse auf dieser doch sehr schweren Strecke.

Die jüngsten Athleten gingen in der Bambini-Klasse an den Start. Die „Bambini“ starteten über eine Strecke von 400 Metern durch die schöne Parklandschaft. Unter dem Beifall zahlreicher Zuschauer erzielten Fero Nolte (Bambini M5) mit einer Zeit von 00:01.53,65 Min und Jakob Hartmann (Bambini M6) mit einer Zeit von 00:01.37,91 jeweils den Sieg in ihrer Wettkampfklasse.

Jakob Hartmann siegte in der Wettkampfklasse Bambini M6
Fero Nolte holt „Gold“ bei den Bambinis M5

In der Wettkampfklasse Bambini W7 konnte Carlotta Röhle mit einer Zeit von 00:01.28,56 Min den vierten Platz erzielen. Emilia Kahl und Greta Hartmann sammelten erste Erfahrungen in einem Wettkampf.

Die Wettkampfklasse U10 W9 wurde von den Sportlerinnen des TSV Frankenberg beherrscht. Mit Filiz Nolte (1. Platz; 00:04.30,44 Min), Malin Materna (2.Platz; 00:04.30,97 und Paula Hartmann (3.Platz; 00:04.36,40) erreichten die Nachwuchstalente des TSV Frankenberg nach absolvierten 1000 Meter (500 Meter davon mit einer schwierigen Steigung) die Ziellinie. Filiz und Malin zeigten einen harten Kampf um Platz 1, den Filiz ganz eng mit einem knappen Vorsprung für sich entscheiden konnte.

Die Wettkampfklasse U10 W9 wurde von Frankenberg beherrscht. Der Betreuer zeigt sich sichtlich stolz.

Mit Yassin Sadaoui wurde der TSV Frankenberg in der Wettkampfklasse U10 M9 vertreten. Yassin beendete die Strecke in einer Zeit von 00:06.41,08.

Yassin Sadaoui auf der Strecke.

In der Wettkampfklasse U12 W 10 mussten ebenfalls 1000 Meter absolviert werden. An den Start gingen hier Celia Madeline Würz und Paula Katharina Ludwig. Celia lief ein gutes Rennen und holte sich mit einer Zeit von 00:04.41,61 den zweiten Platz in einem starken Teilnehmerfeld. Paula erreichte mit einer Zeit von 00:04.56,76 ebenfalls eine gute Zeit und konnte sich auf Platz 4 am Ende des Rennens platzieren.

Frankenberger Nachwuchssportler auf Platz 2 und 4. Celia und Paula liefen ein tolles Rennen.

Maximilian Kahl startete bei den Jungs in der Wettkampfklasse U 12 M11. In einem schweren und spannenden Rennen konnte er für seinen Verein die Silbermedaille erzielen. Er beendete den Wettkampf mit einer Zeit von 00:04.23,62 Minuten.

Maximilian Kahl auf dem Siegertreppchen.

Zusammengefasst bleibt festzustellen, dass die Sportler des TSV, die auch am Laufcup Waldeck-Frankenberg teilnehmen, mit ihren guten Leistungen in Usseln weitere wichtige Punkte für die Laufcupwertung gesammelt haben. Die Cup-Wertung kann über die Homepage des Laufcups eingesehen werden.