Toller Saisonabschluss in Frankenberg

Beim eigenen Abschlusswettkampf überzeugen unsere Jüngsten mit starken Leistungen.

Vorab wollen wir uns aber hier an dieser Stelle bei allen Helfern für die Unterstützung bedanken. Bei vier Kampfgerichten, Wettkampfbüro und Verpflegung waren über 25 Helfer im Einsatz um die Wettkämpfe im Ederstadion zu ermöglichen. Dabei haben sich alle Helfer für die nächsten Runden 2022 beworben und auch qualifiziert!

Beim Hochsprung der W10 ging der Doppelsieg an Nele Hilgers und Jule Beil (jeweils 0,95m). Auch im Weitsprung siegte Nele mit 2,86m. Jule wurde dritte, Leonie Stein belegt Platz 4.

Bei der W11 gingen gleich 5 Damen an den Start. Filiz Nolte sprang wieder an die 4m-Marke und belegte mit 3,95m Platz 2. Malin Materna und Paula Hartmann kamen auf die Plätze 3 (3,75m) und 4 (3,56m). Greta Schmidtmann mit 3,28m (7.) und Ghena Alhyahel mit 3,11 (9.) vervollständigen die guten Leistungen der W11.

Auch im Hochsprung waren die Damen stark vertreten: Ein Doppelsieg gab es durch Filiz (1,22m) und Paula (1,18m). Malin kam über 1,10m (Platz 5) und Ghena über 1,00m (Platz 7).

Bei den Herren der U12 gingen Eli Abel, Lennard Hardes und Johann Theiss an den Start. Eli landete beim Weitsprung mit 2,65m auf Platz 5. Im Hochsprung übersprang er 0,85m (Platz 4).

Johanne und Lennard (M11) kamen auf 1,00m und Platz 3 und 2. Im Weitsprung kam Johann auf 2,95 und Lennard landete bei starken 3,62m.

In der W12 gab es das größte Teilnehmerfeld im Weitsprung. Unser Farben wurde durch folgende Damen gut vertreten:

Anna Walter kam in starken 3,95m auf Platz 2, Sarina Hinkel belegte mit 3,76m Platz 7, Sophia Priester (3,26m), Pauline Wilhem (3,24m) und Ida Hildebrand belegten die Plätze 10 – 12 von 13 Teilnehmerinnen.

Im Hochsprung floppte Anna, Sarina und Ida über gute 1,18m und belegten aufgrund der unterschiedlichen Anzahl vom Fehlerversuchen die Plätze 3,4 und 7. Pauline sprang mit 1,10m auf Platz 10.

Im Weitsprung der W13 waren Stine Berghöfer und Hanna-Sophie Gilgenast am Start. Stine zeigte eine gute Serie vom 4m-Sprüngen und landete am Ende bei 4,10m (Platz 3). Hanna-Sophie kam auf 3,90m und Platz 5.

In der M12 gab es einen Kugelstoßwettbewerb für die Cup-Wertung beider Abendsportfeste. Hier gewann Johannes Kessler mit 6,88m vor Ben Vollmar (6,69m).

Im Hochsprung und auch im Weitsprung waren es nur Frankenberger unter sich.

Beim Weitsprung gewann Lennard Heldmann mit 3,90m knapp vor Laurenz Theiss 3,85m. Johannas Kessler (3,50), Laurin Vesper (3,48m), Ben Vollmar (3,00) und Jannes Plett (2,85) ergänzen das gute Mannschaftsergebnis.

Im Hochsprung floppte Lennard über 1,18m. Ben und Laurenz kamen über 1,14m. Laurin übersprang 1,10m. Jannes und Johannes gingen mit 1,05m in die Ergebnisliste.

Die M13 und die CUP-Wertung bestimmte Maximilian Kahl mit 6,80m im Kugelstoßen, starken 1,26m im Hochsprung und 4,12m im Weitsprung.

Bei den Damen der W14 erzielten die beiden Schwestern Josephine und Joanne Cramer zum Jahresabschluss nochmal Bestleistungen im Kugelstoßen mit 7,00m bzw. 6,26m.

Josephine übersprang als Erste zudem noch 1,26m im Hochsprung.

Trainingskollegin Julia Stellwag überzeugte wieder im Weitsprung mit 4,75m und neuer Bestleistung von 1,38m im Hochsprung.

In der Cupwertung der M14 holte sich Tiago Siegfried mit 7,86m den Sieg. Zudem sprang er gute 4,22m im Weitsprung und meisterte 1,34m im Hochsprung.

In der weiblichen Jugend ging Emma Scholl zum Abschluss nochmal auf Weitenjagd im Kugelstoßen. Die 3kg-Kugel landete nochmal bei guten 12,72m. Carla Ludolph erzielte mit 7,70m Bestleistung.

Ebenfalls Bestleistung gelang Carla mit 1,34m im Hochsprung.

Emma sprang gleich zweimal 4,91m. Für einen 5m-Sprung reichte es zum Abschluss der Saison nicht mehr ganz.

Janine Cramer kam im Weitsprung auf 3,99m und floppte über 1,25m im Hochsprung.

Fürs Auge und zum Mitfiebern gab es dann noch einen starken Hochsprung der Männer. Der Frankenberger Leon Mathis Wilhelm im Trikot von Bayer Leverkusen meisterte im Flutlicht gute 1,82m im Hochsprung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.