29 Damen bei Qualifikationswettkampf zur Team-DM

Der 12.06. geht wohl als einer der längsten Wettkämpfe dieses Jahr in die Statistik ein. Aber auch als einer der interessantesten Leichtathletiktage und für viele auch als ein sehr erfolgreicher!

Das Stadion Oberwerth in Koblenz war Schauplatz für einen Qualifikationswettkampf für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Begonnen hat der Wettbewerb um 11:10, die Staffeln um 17:40 Uhr waren der Abschluss eines sonnigen, teils heißen Tages!

Stadion Oberwerth

Am Start war neben dem Heimatverein (LG Rhein-Wied) auch die Startgemeinschaft Frankenberg/Korbach. Mit 16 Damen ging es um Verbesserung der Punktzahl vom 04.05. (Gelnhausen) und die mögliche Teilnahme an der späteren DM in Hamburg. Dafür müssen die Damen unter die besten acht Vereine kommen und sich bis zum 03.07. (Meldeschluss) behaupten.

Tunnelblick durch den Hürdenwald – volle Konzentration

Aus Frankenberger Sicht waren Janine Cramer, Emma Scholl, Malia Siegfried und Julia Stellwag im Einsatz.

Erfolgreiche U20-Startgemeinschaft

Janine konnte dabei ihre Bestleistung im Diskuswurf auf 26,20m steigern. Emma holte exakt 500 Punkte mit der Kugel (10,70m) und 524 Punkte mit dem Diskus (32,75m). Als Mehrkämpferin ging sie zudem über die 800m an den Start. In 2:40,37 Minuten eine solide Zeit und weitere 458 Punkte.

Malia Siegfried holte über die 100m Hürden nicht nur 449 Punkte, sondern verbessere auch Ihre Bestzeit auf 17,68 Sekunden. Direkt danach Spikes aus und Wurfschuhe an: So holte Sie im Kugelstoßen Bestleistung Nr. 2 mit 9,32m!

Im Weitsprung steuerte Sie mit 4,63m wichtige 508 Punkte bei.

Julia Stellwag lief über 100m in 13,52 Sekunden auch eine neue Bestzeit. Im Hochsprung floppte Sie über 1,42m (Bestleistung) und lieferte so 457 Punkte für die Gesamtwertung.

Emma und Malia liefen zum Abschluss noch in den Staffeln über 4x100m.

Bei den Damen U16 ging Frankenberg mit 13 Starterinnen ins Rennen.

Hier galt es „Schnuppern“ und ausprobieren… als jüngstes Team mussten die Damen zwar hier und da etwas Rückstand akzeptieren, ließen sich aber nicht unterkriegen.

Beeindruckt von der Kulisse mit Tribünen rundherum, starken Leistungen der Großvereine und toller Anlage sprangen sogar einige Bestleistungen heraus!

Tolles Team in der U16

Aufgelistet jeweils die beste Einzelleistung:

Pauline Wilhelm: 100m in 14,15 Sek

Sarina Hinkel: 800m in 2:52,93

Celia Würz: 800m in 3:00,64

Sophia Priester: 800m in 3:01,74

Lara Bornscheuer: 3000m in 13:07,70 Minuten

Hanna-Sophie Gilgenast: Weitsprung mit 4,29m

Ida Scholl: Weitsprung mit 4,16m

Niara Christ: Hochsprung mit 1,28m

Anna-Lena Böhle: Kugelstoßen mit 10,54m

Josephine Cramer: Diskuswurf mit 24,40m

Joanne Cramer: Diskuswurf mit 22,65m

Paula Ludwig: Speerwurf mit 17,39m (500g)

Stine Berghöfer: Speerwurf mit 17,25m (500g)

Am Ende standen dann auch hier die Staffeln über 4x100m auf dem Plan.

Spannender hätte der Zieleinlauf der beiden „bunt-gemischten“ Staffeln in zwei verschiedenen Läufen nicht sein können:

Die Staffel 1 mit Anna-Lena, Hanna-Sophie, Joanne und Josephine erreichten nach 57,98 Sek das Ziel!

Die Staffel 2 mit Pauline, Niara, Ida und Stine waren nur einen Wimpernschlag von 0,04 Sekunden langsamer!

Ein toller Leichtathletik-Tag mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und sicher auch ein wenig „Motivation für Morgen“.

Denn die 2007er Damen gehen nächstes Jahr in die U20 mit Ambitionen zur Team-DM und unsere U16 bekommt mit dem 2010er Nachwuchs starke Verstärkung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.