Kreismeisterschaften Dreikampf – unsere U12 mit Top-Leistungen

Etwas verspätet – aber nicht zu spät zu erwähnen – hier noch ein etwas ausführlicher Bericht über unsere U12 Athletinnen und Athleten. Die Trainingsgruppe von Axel, Klaus und Heinz hat sich über den Sommer toll entwickelt und zum Saisonende nochmal richtig Gas gegeben.

Es ist keine leichte Altersklasse, denn im Alter von 10 und 11 Jahren verabschiedet man sich so langsam von der Kinderleichtathletik und geht auf Tuchfühlung mit den klassischen Disziplinen. Man kämpft als Einzelkämpfer, im Mehrkampf und doch gemeinsam in der Mannschaft.

Wer hier die ein oder andere Disziplin für sich entdeckt, wird sich selber in den nächsten Jahren daran messen.

Beim Dreikampf in Allendorf stellten wir – wie bereits in der Presse berichtet – zwei große Gruppen in der weiblichen und männlichen U12.

In der W10 stellten sich sechs Damen dem Dreikampf. Beste Frankenbergerin war dabei Pauline Wilhelm als dritte der Gesamtwertung von 16 Sportlerinnen. Durch drei recht ausgeglichene Disziplinen mischte Sie vorne mit und holte zurecht Bronze bei der Kreismeisterschaft:

Paula Ludwig (7), Sarina Hinkel (8) und Maja Scheidtweiler (9) kamen hier ebenfalls unter die Top10. Die Mannschaft komplettierten Luise Vesper und Sophia Priester.

Bei der W11 waren es gleich zwei Frankenbergerinnen die um den dritten Platz kämpften: Stine Berghöfer und Hanna-Sophie Gilgenast belegten hier die Plätze drei und vier. Stine holte hier wichtige Punkte im Ballwurf und konnte so die stärkeren Sprints und Sprünge von Hanna-Sophie ausgleichen.

Stine Berghöfer, Sophia Priester, Hanna-Sophie Gilgenast, Maja Scheidtweiler, Paula Ludwig, Sarina Hinkel, Pauline Wilhelm und Luise Vesper

In der Mannschaft kamen die Damen hinter der LG Eder auf den zweiten Rang vor dem TSV Rosenthal.

Bei den Jungs legte vor allem Maximilian Kahl den Grundstein für den Mannschaftssieg der U12. Der einzige Frankenberger Starter in der M11 war schnellster Sprinter und bester Weitspringer. Einzig im Ballwurf blieben ein paar Punkte gegenüber der Konkurrenz liegen. Aber der Vorsprung reichte für den Gesamtsieg und Kreismeister in der M11!

Die beiden Freunde Arne Schwarz und Linus Stuhlmann waren sich in der M10 nicht einig wer das Rennen machen soll. Arne war schneller, Linus warf weiter…am Ende kamen beide auf die gleiche Punktzahl und teilten sich einen tollen zweiten Platz. Die Frankenberger Dominanz zeigen die weiteren Plätze: Johannes Kessler (4), Leonard Sauer (5), Ben Vollmar (6), Lennard Heldmann (7), Ludwig Schäfer (8) und Laurin Vesper (10).

Dabei wäre Laurin sicher noch weiter vorne gelandet, leider hatte er beim Weitsprung keinen gültigen Versuch.

Ludwig Schäfer, Linus Stuhlmann, Johannes Kessler, Laurin Vesper, Leonard Sauer, Arne Schwarz, Ben Vollmar, Lennard Heldmann und Maximilian Kahl

Die Mannschaft kam hier sicher auf den ersten Platz und lies die LG Eder diesmal hinter sich.

Hier kann jeder sehen, wo die Punkte herkommen: ergebnisliste-komplett.pdf

Jetzt stehen noch drei lockere Einheiten im Stadion auf dem Programm bevor es nach den Herbstferien wieder in die Halle geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.