Tolle Leistungen beim KiLa Teamwettkampf in Rosenthal

Bei sehr warmen Sommertemperaturen meisterten drei Teams in den Altersklassen U8-U12 einen souveränen Wettkampf.
Im gemischten Team mit dem TSV Rosenthal starteten unsere jüngsten Swantje Schwind, Leah Paulus, Elise Theiß, Luise Schneider und Evan Selin. In den Disziplinen Schlagballwurf, Hoch-Weit-Sprung und Hindernis-Sprint-Staffel konnten sie zeigen, dass sich das Training der letzten Wochen ausgezahlt hat und sicherten sich am Ende den 2.Platz. Auch in dem separat gewerteten Team-Biathlon erliefen sich die Kinder mit schnellen 6 min 8 sec. den 2. Platz.


In der Alterklasse U10 ging ein reines Mädchenteam, vertreten durch Skadi Völker, Luisa Almarales Rosales, Niike Lang, Karlotta Jäger, Marla Brede, Mila Elin Kahl, Lotte Freitag, Svea Schwind, Lotta Paulus und Hermine Müller an den Start. Die Disziplinen Hindernis-Sprint-Staffel, Wechselsprünge und Schlagballwurf mussten absolviert werden. Die Mädels erkämpften sich einen guten 5. Platz. Noch besser lief es beim Team-Biathlon, mit flotten 5 min 5 sec sicherten sie sich sogar den 4. Platz. Das Teilnehmerfeld in dieser Altersklasse war am größten und die Konkurrenz der anderen Vereine sehr stark.


In der Altersklasse U12 mussten im Vorfeld krankheitsbedingt drei Sportler absagen. Der Zusammenschluss mit einem anderen Verein vor Ort war leider nicht möglich, sodass sich spontan Julius-Constantin Roth (8 Jahre) und Gabriel Barreda (7 Jahre) aus der Altersklasse U10 bereiterklärten mit den Großen zu starten. Das Team war mit Henry Röß, Johann-Valentin Roth, Olaf Heimermann und Blanka Schäfer komplett. Es galt, die Disziplinen 50m Sprint, Fünfsprung, Schlagballwurf und, die größte Herausforderung Stadioncross, zu absolvieren. Das frisch zusammengewürfelte Team, schaffte es ohne große Wettkampfvorbereitung, auf den 4.Platz. Besonders im Stadioncross hat das junge Team seinen Kampfgeist unter Beweis gestellt, es gab persönliche Bestleistungen und aufgeben kam nicht in Frage!


Am Ende hatten sich alle Kinder (und Trainer) die Bratwurst und ihr Eis wohlverdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.