Fliegende Frankenberger – Erfolgreicher Wettkampf in Baunatal

Beim Hallensportfest in Baunatal konnten unsere SchülerInnen und Jugendlichen heute ihren aktuellen Trainingsstand abrufen.

Im Kugelstoßen gingen vier SportlerInnen ohne große Vorbereitung an den Start. Malia Siegfried kam hier im ersten Versuch aus dem Stand auf ordentliche 9,72m in der Klasse U16. Anna-Lena Böhle stieß mit 7,92 eine neue Bestleistung in der W12.

Jonas Eitzenhöfer musste mit der schweren 6kg-Kugel antreten und kam auf 9,21m. Tiago Siegfried stieß die 3kg-Kugel gleich 2x auf 6,40m. Damit stelle er eine neue persönliche Bestleistung in der M12 auf!

Nächste Disziplin: 30m fliegend

Einen etwas anderen Wettkampf absolvierten dann unsere Athleten auf der Laufbahn. Freier Start und dann schnellstmöglich von der ersten zur zweiten Lichtschranke!

Unsere jüngsten Teilnehmer waren Stine Berghöfer (4,32sek), Hanna-Sophie Gilgenast (4,29sek) und Maximilian Kahl (4,15sek). Dabei feierten Hanna-Sophie (1.) und Stine (2.) sogar einen Doppel-Sieg bei der W11. Maximilian belegte einen sehr guten 2.Platz.

In der W12 kam Anna-Lena auf einen guten dritten Rang und blieb mit 3,88sek deutlich unter 4 Sekunden. Ida Scholl kam in 4,25sek auf den 11. Rang unter 16 Starterinnen.

Spannend war der interne Zweikampf zwischen Julia Stellwag und Malia mit jeweils 3,85sek. Julia belegte den 5.Rang der W13, Malia wurde 3. bei der W15.

Luca Eitzenhöfer war alleine in der Altersklasse U16. Er flog in 3,60sek durch die Lichtschranken. Noch schneller war sein Bruder Jonas. Er kam in ansprechenden 3,37sek durch das Ziel.

Nach einer kleinen Pause ging es dann in die Startblöcke über 50m bzw. 60m.

Im ersten Lauf (50m) der W11 starteten Hanna-Sophie und Stine nebeneinander. Etwas besser aus dem Block gekommen, hatte Stine eine Weile die Nase vorn… Im Ziel wurde es nochmal ganz knapp. Hier lag Hanna-Sophie (Platz 1) mit 8,15sek knapp vor Stine (Platz 2 in 8,18sek). Maximilian erzielte eine gute Zeit von 8,09 Sekunden und belegte den 2.Platz bei der M12.

Über 60m eröffnete Julia den Wettkampf mit einem guten Start in 8,72 Sekunden. Mit dieser Zeit belegte Sie in einer starken Konkurrenz den dritten Rang. Anna-Lena kam im ersten Lauf der W12 nach 8,85 Sekunden als erste ins Ziel. Ida sprintete ordentliche 9,54 Sekunden und erreichte Rang 10. Malia benötigte für den 60m-Sprint 8,94 Sekunden (Platz 4).

Die Brüder Luca (schnellster U16) und Jonas (2. Platz U20) trommelten ihre Läufe in 8,19 bzw. 7,68 Sekunden runter und konnten zufrieden die Heimreise antreten.

Ein Highlight kam dann noch zum Schluss: Anna-Lena sprintete mit einer Zeit von 11,06 Sekunden über 60m Hürden. Mit etwas besserer Technik und mehr Drang zur Hürde ist für 2020 eine tiefe 10er Zeit machbar. Anna-Lena gewann damit die Konkurrenz der W12 auch über die Hürden.

3 Gedanken zu „Fliegende Frankenberger – Erfolgreicher Wettkampf in Baunatal

  1. Wir hatten an diesem Tag in der Melsunger Stadtsporthalle einen Dreikampf für alle Altersklassen veranstaltet. Vielleicht könnt ihr euch den Termin für nächstes Jahr schon einmal vormerken: 28. November 2020. Es gibt für die Kinder Süßigkeiten, jeder erhält eine Urkunde, die besten einen Pokal und für einen Meetingrekord gibt es 20 Euro. Gruß Alwin aus Melsungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.