Nordhessische Meisterschaften im Block-Mehrkampf

Zur Info vorab:

Blockwettkämpfe bestehen aus Sprint, Weitsprung, Hürden sowie zwei weitere Disziplinen (je nach Block).

TSV Frankenberg bei winterlichen Temperaturen mit 9 Teilnehmerinnen vertreten!

Bei der U16 starteten erstmals Franka Klattner, Carla Ludolph und Lillith Langenfeld im Block Sprung mit den Disziplinen Hochsprung und Speerwurf.

Die Hürden sind immer die „Königsdiziplin“ in den Blockwettkämpfen. Durchkommen (sturmfrei und ohne Verletzung) ist das Ziel! Alle drei erreichten es – Start geglückt!

Nach „normalen Ergebnissen“ im Weitsprung ging es dann zum Hochsprung. Vorfreude und doch Respekt, da die Anfangshöhe von 1,16m erstmal gemeistert werden muss. Doch die Angst war schnell genommen. Die Anfangshöhe war für alle kein Thema. Auch 1,20m war kein Thema. Franka freute sich dann über eine neue Bestleistung von 1,24m. Carla und Lillith sprangen erstmals über 1,32m!

Im 100m-Sprint und im Speerwurf wurden weitere wichtige Punkte gesammelt. Alle drei sind somit ohne „Nullnummer“ durch ihren ersten Fünfkampf gekommen und können sehr zufrieden sein! Platz 5 für Carla und Platz 6 für Franka bei der W15 und Platz 5 für Lillith bei der W14.

Im Block Wurf starteten Malia und Emma. Beide hatten bereits Erfahrung im Block und meisterten den Hürdenlauf sicher, hier waren aufgrund der Temperaturen keine Top-Zeiten möglich. Im Diskus sollte das anders sein. Emma legte hier mit 32,58m einen guten Grundstein für ausreichend Punkte für die Hessischen Blockmeisterschaften. Malia kam heute bei drei Versuchen auf 24m.

Im Weitsprung erzielte Emma 5,05m, Malia musste sich aufgrund Anlaufschwierigkeiten leider mit 4,11 begnügen.

Über 100m verhinderten die Temperaturen und der Wind bessere Zeiten. Im abschließenden Kugelstoßen fehlte leider die Kraft und Koordination für größere Weiten. Einzelnd holte Emma den Titel der W15 im Block Wurf. Malia belegte den dritten Rang.

Unterm Strich zufrieden und erschöpft konnten unsere Frankenberger U16-Damen die Heimreise antreten. In der Mannschaft (es werden 3 Teilnehmer gewertet) belegten Emma, Malia und Lillith einen tollen 2. Rang – Nordhessische Vizemeister!

Im Block-Mehrkampf der U14 feierten gleich 4 Sportlerinnen Premiere.

Den Block Lauf mit Ballwurf und 800m bestritten Julia Stellwag (W13) und Ida Scholl (W12). Nach ausbaufähigem Ballwurf ging es erstmals über die 60m Hürden. Mit Respekt aber entschlossen meisterten beide ihre Läufe und waren danach entsprechend glücklich. Im Weitsprung und Sprint blieben Julia und Ida im Bereich der Möglichkeiten. Über 800m überraschten beide mit taktischem Geschick, zogen sich gegenseitig über die Bahn und liefen in der zweiten Runde ins vordere Drittel! Mit 3:08,93 erreichte Ida sogar als 2. Ihres Jahrgangs das Ziel und belegte in der Gesamtwertung einen tollen 5. Rang! Julia kam direkt vor Ida als 3. Ihres Jahrgangs in 3:08,57 ins Ziel. In der Gesamtwertung Platz 7!

Im Block Sprung mit Hoch und Speer gingen Anna-Lena Böhle und Mia Sophie Noll an den Start. Für Mia war gleich der Hochsprung das größte Hindernis! Mia sicherte sich mit der Anfangshöhe die ersten Punkte und riss die nächste Höhe nur knapp. Auch Anna-Lena stieg früh in den Wettkampf ein um Sicherheit zu bekommen. Diese Sicherheit blieb bis zur Bestleistung von 1,32m bestehen. Im zweiten Versuch sprang Sie dann sogar 1,36m und legte hier den Grundstein für viele Punkte!

Danach ging es dann über die Hürden. Souverän überquerte Mia im 5er Rhythmus die sechs Hürden und machte hinter der zweiten „schwierigen Disziplin“ einen Haken ✔️.

Anna-Lena schaffte alle Hürden im 3er Rhythmus und lief starke 11,69 Sekunden. Im Weitsprung haderten beide Damen mit dem Anlauf und kamen auf 3,89m (Anna-Lena) bzw. 3,05m (Mia Sophie). Hier wird beim nächsten Wettkampf sicher mehr rauskommen.

Im 75m-Sprint wurden wieder ordentlich Punkte gesammelt bevor der Speerwurf als letzte Disziplin im Block an der Reihe war. Mia kam hier auf 10,65m. Anna-Lena warf 19,97m und sicherte sich damit auch den Sieg in Ihrer Altersklasse. Nordhessische Meisterin der W12! Mia belegt einen guten 8. Platz unter den Nordhessischen Sportlerinnen.

Auch in der U14 konnte der TSV Frankenberg somit eine Mannschaft stellen. Unter insgesamt 10 Mannschaften belegten unsere Damen einen tollen 4. Rang!

Ein dickes Lob an alle Teilnehmerinnen! Ihr habt die Hürden gemeistert und von Disziplin zu Disziplin gekämpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.